#domino2025

Die SNoUG war und ist aufgrund der neuen Situation im Gespräch mit HCL. Konkret geht es darum, wie man die Community und deren User-Groups (auch in der Schweiz) zukünftig begleiten und unterstützen wird. In Ergänzung dazu ist die SNoUG in Gesprächen mit anderen internationalen User-Groups, um gegebenfalls Synergien zu erzielen und um mögliche Terminkonflikte zu vermeiden.


Wir werden erst nach der Bestätigung des IBM/HCL Deals wissen, ob wir unsere Tagung organisieren können und hoffen auf ein Datum im Herbst 2019.


Als SNoUG haben wir uns in den letzten Jahren den Ruf einer kleinen, aber feinen und familiären User-Group erarbeitet. Dieses erfreuliche Feedback haben wir wiederholt von Teilnehmern, Ausstellern und Speakern bekommen. Deshalb bitten wir alle Interessierten um Geduld. Wir sind sicher, dass sich dieser Deal auch auf unsere künftigen Tagungen positiv auswirken wird.


Das SNoUG-Team
Ob es an der Schokolade liegt die es im Tausch zum Feedbackbogen gab wissen wir nicht. Auf jeden Fall haben wir so viele Feedbackbogen erhalten wie nie zuvor. Hier die Zusammenfassung:

Smiley face
Smiley face
Smiley face

We have collected all the slides from our speakers and they are available on our website.

It's not immediately obvious where they are placed, but to get one particular set:

  • Go to the 'Sessions' page (Top Navigation)
  • Click on the session title
  • You'll see a session page which has a link to the session slides


Präsentationen der SNoUG Tagung 2018

Die Präsentationen zu unsere Vorträge sind auf unsere Website verfügbar.

Sie finden die Präsentationen so:

  • Klicken Sie auf 'Vorträge' in der oberen Navigation
  • Klicken Sie auf einen Vortrag
  • Es öffnet sich eine Vortragsseite mit einem Link zur Präsentation.

We wanted to thank all of you who came to our event in Zürich on April 18th 2018.

A big thankyou to the generous sponsors, without which we wouldn't be able to do it - Thankyou BCC, GroupWave, We4IT, midpoints, stanoc, IBM and Technet.

Thanks to our talented speakers Richard Jefts, Uffe Sorensen, Jason Roy Gary, Olaf Boerner, Roberto Boccadoro, Daniel Nashed, Thilo Volprich, Christian Güdemann, Andreas Sauer, Kris De Bisschop, Stefan Sucker, Klaus Bild (thanks for jumping in for Gabriella Davis), Frank van der Linden, Andreas Oberrauter, Youri Böhler and Fred Kessler.

Thanks to Marinna Schmid at the IBM Client Center in Zürich for helping us with the local infrastructure.

Thanks to Paul Harrison for the generous donation of AgendaPAD and AgendaWALL!

We hope to see you all very soon and hope you enjoyed yourself as much as we did!

The SNoUG Team

Susanne Schugg, Diana Leuenberger, Beat Leuenberger, Helmut Sproll and Andrew Magerman

Impressions from SNoUG 2018

Here are some of the best photos from our 2018 event.

Many thanks to Jörg Raffenbeul for having taken so many great photos!

Getting ready to start

Getting ready to start

Thanks to our sponsors!

Thanks to our sponsors!

Thanks to Paul Harrisson for AgendaWALL and AgendaPAD

Thanks to Paul Harrisson for AgendaWALL and AgendaPAD

The Speakers in line prepared for Speed Speaking

The Speakers in line prepared for Speed Speaking

Olaf Börner - Digital Workplace Management- von IBM Notes User Management zu  hybriden multi vendor collaboration account management

Olaf Börner - Digital Workplace Management- von IBM Notes User Management zu  hybriden multi vendor collaboration account management

Roberto Boccadoro - A hitchhiker

Roberto Boccadoro - A hitchhiker's guide to troubleshooting Connections

Daniel Nashed - IBM Domino RunFaster=1

Daniel Nashed - IBM Domino RunFaster=1

Thilo Volprich - Vue.JS – Quickstart für Notes-Entwickler

Thilo Volprich - Vue.JS – Quickstart für Notes-Entwickler

Christian Güdemann - Schöne Neue IT Welt - Wie mach ich mein Team fit für die Zukunft

Christian Güdemann - Schöne Neue IT Welt - Wie mach ich mein Team fit für die Zukunft

Andreas Sauer - stanoc Archive

Andreas Sauer - stanoc Archive

Kris de Bisschop - GroupWave Webinizer

Kris de Bisschop - GroupWave Webinizer

Stefan Sucker - Aveedo Center – Ein zentraler Einstiegspunkt für alle Web-Anwendungen

Stefan Sucker - Aveedo Center – Ein zentraler Einstiegspunkt für alle Web-Anwendungen

Klaus Bild - An introduction to configuring Domino for docker (instead of Gabriella Davis)

Klaus Bild - An introduction to configuring Domino for docker (instead of Gabriella Davis)

Frank van der Linden - Spring forward: an introduction to Spring boot and Thymeleaf for (Xpages) developers

Frank van der Linden - Spring forward: an introduction to Spring boot and Thymeleaf for (Xpages) developers

Andreas Oberrauter & Youri Böhler - IBM Cloud Overview und Demo

Andreas Oberrauter & Youri Böhler - IBM Cloud Overview und Demo

Fred Keßler - Erfolgswillen, Führung und Identität

Fred Keßler - Erfolgswillen, Führung und Identität

Uffe Sorensen

Uffe Sorensen

Jason Gary

Jason Gary

Speed Sponsoring Starts  - here Stefan Sucker from We4IT

Speed Sponsoring Starts - here Stefan Sucker from We4IT

Kris de Bisschop - GroupWave Webinizer

Kris de Bisschop - GroupWave Webinizer

Michael Ingendoh from midpoints

Michael Ingendoh from midpoints

Jason Gary - Node.js, Loopback, and Domino 10: A Perfect Storm

Jason Gary - Node.js, Loopback, and Domino 10: A Perfect Storm

Susanne Shugg organising the presents for the speakers

Susanne Schugg organising the presents for the speakers

Olaf Börner - Digital Workplace Management- von IBM Notes User Management zu  hybriden multi vendor collaboration account management

Olaf Börner - Digital Workplace Management- von IBM Notes User Management zu  hybriden multi vendor collaboration account management

Daniel Nashed - IBM Domino RunFaster=1

Daniel Nashed - IBM Domino RunFaster=1

Christian Güdemann - Schöne Neue IT Welt - Wie mach ich mein Team fit für die Zukunft

Christian Güdemann - Schöne Neue IT Welt - Wie mach ich mein Team fit für die Zukunft

Thilo Volprich - Vue.JS – Quickstart für Notes-Entwickler

Thilo Volprich - Vue.JS – Quickstart für Notes-Entwickler

Peter Strackx and Kris de Bisschop - GroupWave Webinizer

Peter Strackx and Kris de Bisschop - GroupWave Webinizer

Andreas Sauer - stanoc Archive

Andreas Sauer - stanoc Archive

Andreas Oberrauter - IBM Cloud Overview und Demo

Andreas Oberrauter - IBM Cloud Overview und Demo

Youri Böhler - IBM Cloud Overview und Demo

Youri Böhler - IBM Cloud Overview und Demo

Laser Pointers are overrated

Laser Pointers are overrated

Frank van der Linden - Spring forward: an introduction to Spring boot and Thymeleaf for (Xpages) developers

Frank van der Linden - Spring forward: an introduction to Spring boot and Thymeleaf for (Xpages) developers

Klaus Bild - An introduction to configuring Domino for docker (instead of Gabriella Davis)

Klaus Bild - An introduction to configuring Domino for docker (instead of Gabriella Davis)

Fred Keßler - Erfolgswillen, Führung und Identität

Fred Keßler - Erfolgswillen, Führung und Identität

The prize from stanoc

The prize from stanoc

The prize from GroupWave

The prize from GroupWave

Our Speedsponsoring prize - a cool drone

Our Speedsponsoring prize - a cool drone

Diana Leuenberger from the SNoUG Team - Beat is also in the team but has yet to be photographed.

Diana Leuenberger from the SNoUG Team - Beat is also in the team but has yet to be photographed.

Group Photo!

Group Photo!

Was hat das mit "Collaboration" zu tun, dem Fokus einer jeden SNoUG-Tagung?

Um die Mitarbeiter, die wichtigste Ressource eines jeden Unternehmens, erfolgreich zu machen, braucht es geeignete Werkzeuge. IBM ist mit dem aktuellen Collaboration-Portfolio ein wichtiger Anbieter in diesem Markt. Es benötigt jedoch mehr als das richtige Tool. Auch die beste Collaborationlösung gibt den Menschen im Unternehmen nicht, was es braucht, damit sie bereit für die Extrameile sind.

Smiley face

Fred Keßler legt in seiner packenden Keynote zum Ende der Tagung dar, was Unternehmen wirklich erfolgreich macht.

Melden Sie sich jetzt an!

Hinter diesem Hashtag steht die grösste Investition in Notes/Domino seit vielen Jahren


Smiley face

SEHEN und ERLEBEN Sie an der

SNoUG2018

das erste Mal in Europa LIVE was Sie von der kommenden Version 10 erwarten können....und Sie werden überrascht sein

Melden Sie sich jetzt an!

Wir freuen uns auf Sie

IBM Client-Center ZH-Altstetten

Hören, Sehen, Erleben, Netzwerken,.....Collaboration an der SNoUG-Tagung 2018


Smiley face

Die Teilnahmegebühr beträgt auch in diesem Jahr 80 CHF
Kaffeepausen, Stehlunch und viele Neuigkeiten rund um IBM Collaboration Solutions sind inbegriffen

Melden Sie sich jetzt an!

Wir freuen uns auf Sie

Ein Lichtblick für die ICS Community ?


Im Oktober letzten Jahres haben IBM und HCL Technologies eine enge und weitreichende Partnerschaft (mehr dazu unter #Domino2025) im Bereich der IBM Collaborations Produkte (ICS) angekündigt. Im Fokus dieser Partnerschaft steht die Weiterentwicklung der seitens IBM seit Jahren nur noch auf Sparflamme vorangetriebenen Produkte Notes, Domino, Verse und Sametime. Bei IBM und auch in der Notes/Domino Community wurde diese Ankündigung mit Freude, ja mitunter sogar mit überschwänglichem Jubel, aufgenommen. Nachdem sich die Nebelschwaden der mit viel Getöse gemachten Ankündigung mittlerweile etwas verzogen haben, wird der Blick frei auf die eigentlichen Aspekte dieser Zusammenarbeit.

Den wenigsten dürfte HCL vor dieser Ankündigung ein Begriff gewesen sein. HCL ist ein global tätiges Unternehmen mit indischem Ursprung. Mit rund 120'000 Mitarbeitern ist HCL beileibe kein kleines Unternehmen, an das IBM, im Markt nicht mehr ganz so gut laufende Produkte, verkauft hat. IBM hat mit HCL anscheinend die treibende Kraft gefunden, die Willens und in der Lage ist, die Energie aufzuwenden, die der Markt bei IBM seit längerem vermisst hat. Von "verkaufen" kann ohnehin nicht die Rede sein. Alle Produkte werden weiterhin von IBM selbst vertrieben und supportet. Für Kunden wie für Partner sollte sich aus heutiger Sicht nichts ändern.

Seit der Ankündigung im Oktober 2017 ist bereits einiges passiert. IBM und HCL haben gemeinsam rund um den Globus in 23 Städten sogenannte Jams abgehalten. Während eines Tages wurden Kunden und IBM Business Partner dazu befragt, was sie sich in Bezug auf die genannten Produkte wünschen würden, in welche Richtung die Entwicklung gehen soll. Die Leute von IBM und HCL haben dabei ganz genau zugehört. Jedes Wort wurde festgehalten, jeder Beitrag auf Video aufgenommen. Für alle, die nicht an den Jams teilnehmen konnten, gab es telefonische Jams und eine während 55 Stunden offene Online-Community, in der jeder Interessierte seine Wünsche, Anforderungen und Ideen platzieren konnte. Das alles geschah - wie Teilnehmer übereinstimmend berichten - in einer sehr offenen, lockeren und konstruktiv nach vorne gerichteten Atmosphäre.

Und jetzt? Ein verheissungsvoller Start, keine Frage. Natürlich wird man nicht jeden einzelnen der aufgenommenen Wünsche umsetzen können. Auch kann man nicht an den Grundfesten der verschiedenen Produkte rütteln, aber die geweckte Erwartungshaltung ist ohne Frage hoch. Nicht zuletzt aufgrund der Erfahrungen in der Vergangenheit, in der IBM wiederholt grosse Versprechungen gemacht, aber letzten Endes nicht allzuviel geliefert hat, ist auch das Zeitfenster für HCL begrenzt. HCL ist sich dessen absolut bewusst und nimmt die Sache ernst. Wie ernst zeigt die Tatsache, dass der auf Seite HCL zuständige Manager - Richard Jefts - persönlich an einem Grossteil der Jams teilgenommen hat.

Wir als SNoUG begrüssen die Zusammenarbeit und die in den letzten Wochen geleistete Arbeit ausdrücklich. Man spürt wieder etwas von dem Drive, der die Community früher so ausgezeichnet hat. Wünschenswert wäre, dass HCL gerade auch im Bereich des Marketings neue Wege einschlägt, oder besser, Marketing für die genannten Produkte betreibt. Der Mitbewerb zeigt seit Jahren, wie man erfolgreich am Markt agiert. Zu hoffen ist, dass HCL Energie und Ausdauer hat, um die für den Herbst des laufenden Jahres angekündigte Version 10 von Notes und Domino zu einem Erfolg zu machen. Einen ersten Blick auf das, was im Herbst geliefert werden soll, kann man demnächst auf der Think2018 in Las Vegas werfen.

Richard Jefts an der SNoUG Tagung 2018

Wem das zu weit weg ist: an der SNoUG Tagung am 18. April 2018 (Anmeldung unter snoug2018.eventbrite.com) wird HCL live einen Einblick in Notes 10 gewähren. Wie bereits angekündigt, wird Richard Jefts - ein ausgesprochener Macher - persönlich anwesend sein und zusammen mit IBM über Ziele, Herausforderungen und Chancen, aber auch über die gemeinsame Roadmap sprechen.

Wir freuen uns Richard Jefts General Manager Collaborative Workflow Platforms HCL, als Keynote Speaker an der Tagung willkommen zu heissen !

Richard hat uns bei der Domino2025 Aktion beeindruckt - er spricht Klartext und hört zu.

Richard Jefts, keynote speaker

Registrieren Sie sich für unsere Tagung und Sie können ihn live erleben.

We have collected all the slides from our speakers and they are available on our website.

It's not immediately obvious where they are placed, but to get one particular set:

  • Go to the 'Sessions' page (Top Navigation)
  • Click on the session title
  • You'll see a session page which has a link to the session slides


Präsentationen der SNoUG Tagung 2017

Die Präsentationen zu unsere Vorträge sind auf unsere Website verfügbar.

Sie finden die Präsentationen so:

  • Klicken Sie auf 'Vorträge' in der oberen Navigation
  • Klicken Sie auf einen Vortrag
  • Es öffnet sich eine Vortragsseite mit einem Link zur Präsentation.
Smiley face

Smiley face

22. März / IBM Client Center in Zürich Altstetten

Smiley face

Melden Sie sich an - clicken Sie im Registrierungsbereich oben!

Smiley face
Smiley face
Wir haben für Sie eine breitgefächerte Agenda zusammengestellt und das geballte KnowHow zahlreicher IBM Champions gesichert. Werfen Sie einen Blick auf das Programm:

Smiley face
Smiley face

Erfahren Sie aus erster Hand wohin die IBM Reise geht und was Business Partner dazu beitragen können, diese Reise zu vereinfachen und Sie dabei zu begleiten. Selbstverständlich geht es an der Tagung auch um Notes/Domino und es wird auch ein bisschen technisch - aber eben nicht nur. Verse ist ein erster Schritt. IBM bietet mit Connections und Watson Workspace moderne, endbenutzertaugliche Lösungen, die sich einerseits bei Bedarf nahtlos in Notes, andererseits aber auch perfekt in die Lösungen anderer Anbieter integrieren.

Smiley face
Smiley face

Gleich 7 werden wir unter uns haben
Smiley face

Sie haben wirklich allen Grund neugierig zu sein. Investieren Sie die vorab zu bezahlenden 80 CHF Tagungsgebühr und kommen Sie vorbei. Wir freuen uns auf Sie.
Dank den zahlreichen Feedbackbogen haben wir ein gutes Bild erhalten: was hat gefallen, wo gibt es noch Verbesserungspotential. Hier die Zusammenfassung der Tagungsbewertung:

Smiley face

Sessions

Smiley face

Speed-Sponsoring

Smiley face

Tagung insgesamt

Ab sofort gibt es die Agenda auch für unterwegs.

Smiley face

iOS / Android

Neben der Agenda finden Sie darauf auch weitere nützliche Informationen über unsere Speaker, unsere Sponsoren, sowie den Tagungsort

Übrigens: Die Apps sind gratis, die Teilnahme an der Tagung kostet 80 CHF, welche Sie bitte vorab auf das Konto der SNoUG einbezahlen

We wanted to thank all of you who came to our event in Zürich on March 22.

A big thankyou to the generous sponsors, without which we wouldn't be able to do it - Thankyou BCC, Haus Weilgut, We4IT, panagenda, Softvision Development, stanoc, IBM and Technet.

Thankyou to our speakers, whose quality content is the main driver - so thankyou Femke Goedhart, Sven Hasselbach, Roberto Boccadoro, Raymond Weber, Julius Swarzweller, Wolfgang Holler, Daniel Nashed, Stefan Sucker, Knut Herrmann, Olaf Börner, Arnd Layer, Christian Güdemann, Klaus Bild, Andrea Fontana, Dr Pascal Sieber.

Thankyou Paul Harrison for the wonderful AgendaPAD and AgendaWALL.

Thankyou IBM Switzerland an in particular Kerstin Gellert for the invaluable help. Thankyou IBM for the help (in particular Uffe Sörensen and Amanda Baumann). Thankyou DNUG for coming and helping us out.

And for the inspiration and support, thankyou to the members of the User Groups Organisers, and in particular to Theo Heselmans for his tips.

We hope to see you all again next year!

The SNoUG Team

Susanne Schugg, Diana Leuenberger, Helmut Sproll and Andrew Magerman

Impressions from SNoUG 2017

Here are some of the best photos from our 2017 event.

Many thanks to Jörg Raffenbeul for having taken so many great photos!

Diana and Susanne ready for the start of our event

Diana and Susanne ready for the start of our event

Opening Session

Helmut at the OGS

Helmut at the OGS

Olaf Boerner and Roberto Boccadoro for Coffee

Olaf Boerner and Roberto Boccadoro for Coffee

Kerstin Gellert doing a wonderful job of helping us set up the event

Kerstin Gellert doing a wonderful job of helping us set up the event

Uffe Sörensen

Uffe Sörensen

Helmut and Andrew starting up the event

Helmut and Andrew starting up the event

Speed Speaking

Speed Speaking - Every Speaker had 30 seconds to showcase their presentation (Thanks to Rudi Knegt for the idea)

Speed Speaking - Every Speaker had 30 seconds to showcase their presentation (Thanks to Rudi Knegt for the idea)

Femke Goedhart

Femke Goedhart

Sven Hasselbach

Sven Hasselbach

Roberto Boccadoro

Roberto Boccadoro

Raymond Weber and Julius Schwarzweller

Raymond Weber and Julius Schwarzweller

Wolfgang Holler

Wolfgang Holler

Daniel Nashed came a little later

Daniel Nashed came a little later

Stefan Sucker

Stefan Sucker

Knut Herrmann

Knut Herrmann

Olaf Boerner and Daniel Ramelet

Olaf Boerner and Daniel Ramelet

Arnd Layer

Arnd Layer

Klaus Bild

Klaus Bild

Paul Harrison

Paul Harrison's AgendaWall working well

Uffe Sörensen in our keynote

Uffe Sörensen in our keynote

Daniel Nashed

Daniel Nashed

Arne Bergmann and Raymond Weber

Arne Bergmann and Raymond Weber

Speed Sponsoring

Andrew starting the Speed Sponsoring (thanks Theo for the idea)

Andrew starting the Speed Sponsoring (thanks Theo for the idea)

Arne Bergmann (panagenda) is fired up

Arne Bergmann (panagenda) is fired up

Markus Fehl from Softvision

Markus Fehl from Softvision

Christian Schiller from Softvision

Christian Schiller from Softvision

Andrea Fontana also arrived a little later

Andrea Fontana also arrived a little later

Stefan Sucker (We4IT) holding tight during speed sponsoring

Stefan Sucker (We4IT) holding tight during speed sponsoring

Wolfgang Holler (Haus Weilgut)

Wolfgang Holler (Haus Weilgut)

Olaf Boerner (bcc)

Olaf Boerner (bcc)

Andreas Sauer (stanoc)

Andreas Sauer (stanoc)

Stefan Sucker

Stefan Sucker

Andrew is the only one that can relax during Speed Sponsoring

Andrew is the only one that can relax during Speed Sponsoring

Andreas Sauer (stanoc)

Andreas Sauer (stanoc)

a round of applause for our sponsors

a round of applause for our sponsors

Our colleagues from DNUG, Stefan Gebhardt and Jörg Raffenbeul (who contributed most of the photos shown here, many thanks!)

Our colleagues from DNUG, Stefan Gebhardt and Jörg Raffenbeul (who contributed most of the photos shown here, many thanks!)

Femke Goedhart

Femke Goedhart

Roberto Boccadoro

Roberto Boccadoro

Daniel Nashed

Daniel Nashed

Christian Güdemann and Daniel Ramelet

Christian Güdemann and Daniel Ramelet

Raymond Weber and Julius Schwarzweller

Raymond Weber and Julius Schwarzweller

Olaf Boerner (bcc)

Olaf Boerner (bcc)

Daniel Ramelet

Daniel Ramelet

Arnd Layer

Arnd Layer

Dr. Pascal Sieber

Dr. Pascal Sieber

Closing Session

Closing Session

Closing Session

Our Sponsors ready to distribute their prizes

Our Sponsors ready to distribute their prizes

Beat Leuenberger, who won the Speed Sponsoring meta-voucher

Beat Leuenberger, who won the Speed Sponsoring meta-voucher

Andrea Fontana won a ticket to DNUG

Andrea Fontana won a ticket to DNUG

Susanne Schugg

Susanne Schugg

Susanne Schugg and Diana Leuenberger - part of the SNoUG Team, they were the ones doing all the real work

Susanne Schugg and Diana Leuenberger - part of the SNoUG Team, they were the ones doing all the real work

Group Photo

Group Photo

Um an unserer Tagung den unterschiedlichen Interessen von Teilnehmern, Ausstellern und Fachvortragenden besser gerecht zu werden, haben wir unsere Rahmenbedingungen überarbeitet.


Smiley face

Wir hoffen mit dem neuen Setup allen einen interessanten und transparenten Rahmen zu bieten. Details dazu finden sich hier Setup 2017 (DE) respektive hier Setup 2017 (EN) für alle unsere englisch sprechenden Besucher.
Interessante Themen gibt es genug. Unser Ziel für die kommende Tagung: ein spannendes Programm mit Schwerpunktthemen, die Sie interessieren und von grösserer Relevanz sind.
Smiley face

Werfen Sie einen Blick auf den derzeitigen Stand:

Agenda 2017

Für Wünsche und Anregungen sind wir offen.
Wir freuen uns auf Sie!
Anhand einer Live Demo werden uns Gäste von IBM durch das Thema führen. Im Anschluss haben Sie die Gelegenheit Ihre Sicht der Dinge mit den anderen Teilnehmern zu diskutieren und konkrete Fragen an unsere Gäste zu richten. Eine Gelegenheit die Sie nicht verpassen sollten.

Smiley face

16:30 Uhr bis ca. 18:30 Uhr im Au Premier (im HB Zürich)

So haben Sie unsere Sessions bewertet:
Smiley face

Und so die Tagung an sich:
Smiley face
IBM Verse...the new way to work

Matthias Staub und Tom Haab zeigen uns wie sich ihr ganz persönlicher Arbeits-Alltag verändert hat, seit sie mit IBM Verse arbeiten.

Smiley face
Smiley face

Smiley face

Smiley face

Smiley face

Smiley face

Smiley face

Smiley face

Smiley face
Die Agenda zur Tagung übersichtlich und für Tablets / Smartphones optimiert...herzlichen Dank Paul Harrison für das zur Verfügung stellen von agendaPad:

snoug.ch/mobile


Die Präsentationen der SNOUG Tagung 2015 sind hier in einem zip verpackt:
The ALL NEW SNoUG

Wir entwickeln uns weiter. Neue Gesichter, neue Farben,...so manches wollen wir ändern. Unser Fokus wird aber bleiben: eine Usergroup rund um IBM Collaborations Lösungen.

Smiley face

28. Oktober 2015 / IBM Client-Center in Zürich Altstetten

IBM Client-Center ZH-Altstetten


Smiley face

Via «Anmeldung» den Dialog zur einmaligen Registration aufrufen, Name, Vorname, Passwort und eine E-Mail Adresse eingeben

Die Teilnahmegebühr beträgt 80 CHF

Kaffeepausen und Stehlunch sind inbegriffen

Bis zum 27. Oktober 2015 einzuzahlen auf:

Schweizerische Notes Users Group (SNoUG), 8000 Zürich
Konto-Nr. 60-209768-3
IBAN: CH21 0900 0000 6020 9768 3
Auch in diesem Jahr haben wir ein sehr interessantes Programm für Sie zusammen gestellt.

Es freut uns sehr, dass Scott Souder (Programm Director Messaging and Collaboration Solutions) wieder anwesend sein wird. Darüber hinaus dürfen wir verschiedene bekannte Sprecher, die bei der letzten Tagung sehr gute Bewertungen erhalten haben, wieder bei uns begrüssen. Und wir haben das ein oder andere neue Gesicht für Sie gewinnen können.

Lassen Sie sich überraschen; Sie werden nicht entäuscht sein.

Ab sofort können Sie sich anmelden und vom Frühbucherpreis von CHF 100 (anstelle des Normalpreises von CHF 150) profitieren. Der Frühbucherpreis gilt für alle Anmeldungen bis zum 1. November.

Wir bitten Sie mit der Anmeldung die Tagungsgebühr auf das SNoUG Konto 60-209768-3 zu überweisen (Einzahlungsschein im PDF Format).

Die Tagungsgebühr muss bis spätestens am 12. November 2014 auf dem Konto der SNoUG eingegangen sein. Ansonsten gelten die Bedingungen für Barzahler.

Für Barzahler (Tageskasse, Betrag wird am Eingang entrichtet) und Nicht-SNoUG-Mitglieder wird ein Zuschlag von CHF 50 auf die normale Tagungsgebühr erhoben.

Kaffee-Pausen und Stehlunch sind wie immer in der Tagungsgebühr inbegriffen.
Gregor Weisser nahm im Jahr 2000 an seiner ersten Vorstandssitzung teil und wurde direkt zum Präsidenten gewählt. Seit dieser Zeit hat er die SNoUG massgeblich geprägt und sie zu einer stabilen Plattform für den Erfahrungsaustausch der Notes/Collaboration Community in der Schweiz gemacht. In den vergangenen 15 Jahren hat Gregor Weisser

  • rund 20 SNoUG Tagungen moderiert, organisiert respektive mitorganisiert

  • über 100 Vorstandssitzungen geleitet

  • die Nachfolgeplanung und Neugewinnung von Vorstandsmitgliedern gemanagt

  • zahlreiche Neuerungen und Initiativen gestartet. Besonders hervorzuheben ist dabei sicherlich die strategische Überprüfung und Neuausrichtung der SNoUG in den Jahren 2010-2012

Gregor Weisser hat sein Amt als Präsident der SNoUG per 29. Oktober 2015 an Helmut Sproll übergeben, der seit nunmehr zwei Jahren mit viel Engagement für neuen Input und frischen Wind sorgt. Die SNoUG dankt ihrem langjährigen Präsidenten für den geleisteten Einsatz und freut sich, dass er als Vizepräsident auch weiterhin zur Verfügung stehen wird.

Ab sofort sind die Präsentationen der letzten Tagung als PDF-Dateien zum Download verfügbar

Smiley face
Die Präsentationen sind bei den jeweiligen «Vorträgen» hinterlegt. Rufen Sie zum Download die Details zum Vortrag auf, zu dem Sie die Präsentation herunter laden möchten.
Smiley face

Smiley face

20 Jahre jung, unsere Jubiläumstagung am Donnerstag, 14. November 2013

20 Jahre, fast eine Ewigkeit im Bereich der Informationstechnologie. Und doch, wer seit Jahren mit den Lotus-Technologien zu tun hatte, empfindet es nicht so. Im Rückblick zeigt sich, dass die Technologie am Anfang ihrer Zeit voraus war. Nur so konnte, wer immer wieder tot gesagt wurde, so lange in jugendlicher Frische weiter bestehen. Wir freuen uns natürlich ganz besonders, dieses spezielle Jubiläum feiern zu können.

Die Vergangenheit wollen wir stolz Revue passieren lassen: Robert Spaltenstein war in der Schweiz praktisch von Anfang an dabei, Scott Souder Miterfinder der Notes Technologie. Den Herausforderungen der Zukunft stellen wir uns: Cloud, Mobile Technologien, Social Media ...

Die Agenda ist gefüllt mit spannenden Themen. Ueberzeugen Sie sich selbst und lesen Sie die Beschreibungen der Sessions.

Nehmen Sie gute Laune und genug Zeit mit, denn nach der Tagung wollen wir mit einer Party den Geburtstag gebührend feiern. Ein spezielles Ereignis für diesen Anlass eröffnet den festlichen Abend.

Dankbar sind wir unseren Sponsoren, die uns ermöglichen, diesen besonderen Anlass für Sie und uns alle zu gestalten.

Registration - Anmeldung

Please register using the code SPONSOR for your free ticket(s)

Flyers

We distribute to all attendees a small A5 notebook, as shown below.

Wir verteilen an alle Teilnehmer ein A5 Notizbuch.




The notebook contains our agenda for the day, as well as a questionnaire. If you want, we can insert also flyers from your company or your products, provided that they are not bigger than the A5 size (you can fold A4 pages).

Please send at the latest on April 10th, 2018 the flyers you want us to include to:


Das Notizbuch beinhaltet unsere Agenda und den Bewertungsbogen. Falls Sie möchten, können wir auch Flyer Ihres Unternehmens oder ihrer Produkte beilegen, falls das Format nicht grösser als A5 ist (A4 Seiten können gefaltet werden).

Bitte schicken Sie die Flyer spätestens 10. April 2018 an:


Helmut Sproll
CROSS-WORKS AG
Technoparkstrasse 2
8406 Winterthur
Schweiz


Speed Sponsoring

To break the ice with the attendees, we do a 'Speed Sponsoring' session. Attendees spend 5 minutes at each stand before being herded to the next stand. For you as a Sponsor it's a good opportunity to make a first contact with attendees and wake their interest.

Five Minutes is not a long time to speak, so we recommend that you make some practice runs and try to deliver only a handful of key statements.

The attendees will have a sheet of paper which has to be stamped by every sponsor in order to be eligible for our SNoUG prize. An additional incentive! We will draw our SNoUG Prize at the closing session



Prize Draw - Verlosung

We invite you to organise a small prize to be distributed at the end of the conference. The idea is the following: You set up a bowl where attendees can deposit their business cards for the chance of winning the prize. That way, you get some valuable business contacts, and, well, it's fun as well.

Wir laden Sie ein, einen kleinen Preis zu organisieren, den Sie am Ende des Tages verlosen. Die Idee dahinter: Sie stellen eine Box zur Verfügung, in die die Teilnehmer ihre Visitenkarten einwerfen können. Aus den Teilnehmern ziehen Sie die Visitenkarte, die den Preis gewinnt. So haben Sie zusätzliche wertvolle Business Kontakte bekommen und ... es macht Spass.



The stands

The IBM Client Center provides some tables. There are electricity points within the center on the columns. Don't forget to bring an international adapter (we use the awesome Type J) and a power strip

The client center opens at 07.30 a.m.


Das IBM Client Center stellt Tische zu Verfügung. An den Säulen gibt es Stromanschlüsse. Vergessen Sie nicht, einen Adapter sowie eine Steckdosenleiste mitzubringen!


Das Client Center öffnet um 07.30 Uhr.



Parking

IBM has a limited amount of parking spaces available for guests. If you are interested, we can reserve a spot for your car, depending on availability. There is an intercom at the entrance, tell your name and the number of the parking slot will be told.


IBM hat eine begrenzte Anzahl Parkplätze für Gäste. Falls Sie Interesse haben, können wir Ihnen einen Platz reservieren lassen. Die Gäste können sich an der Gegensprechanlage vor dem Gebäude melden und ihnen wird dann ein Parkplatz zugewiesen.


IBM Client Center
Vulkanstrasse 106
8048 Zürich-Altstetten
Schweiz



Speaker's Dinner

We invite you to our Speaker's Dinner the night before, at 19.00 at the restaurant 'Au Gratin' right next to the main train station. We will cover the costs of the meal and its accompanying drinks but not you bar tab.

Sie sind herzlich am Vortag um 19.00 Uhr an unser Speaker's Dinner eingeladen.


Restaurant Au Gratin
Bahnhofplatz 2
8001 Zürich


Hotels

IBM has some suggestions for hotel accommodation. There are no hotels right next to the venue. We find the IBIS and Novotel offerings relatively good value for money.

IBM hat einige Hotelvorschläge in Zürich. Es gibt keine Hotels in der unmittelbare Nähe des Client Centers. Wir finden die IBIS und Novotel Ketten bieten ein gutes Preis/Leistung Verhältnis.


Registration - Anmeldung

Please register using the code SPEAKER for a free ticket

Registrieren Sie sich bitte unter Benutzung des Codes SPEAKER


Presentation Templates

We don't have any official templates with logo etc. Please simply put 'SNoUG' or Swiss Notes User Group in the title


Public Transport - Öffentlicher Verkehr

We recommend the very good SBB mobile App with which you can see all the timetables. A good tip: The Tageskarte Zonen 110 (zürich) & 121 (airport) is valid for 24 hours (i.e. it can span two calendar days) and allows you to use any public transport within those zones. The IBM Client center is within zone 110.



Hotels

We offer you accomodation on the night before in a small Zürich hotel, the Hotel St. Georges. It's nothing fancy, but it's family owned. Ladies have a room with en-suite bathroom, the boys have to share common showers.


Hotel St.Georges
Weberstrasse 11
CH-8004 Zürich
Tel +41 44 241 1144

Speaker's Dinner

We invite you to our Speaker's Dinner the night before, at 19.00 at the restaurant 'Au Gratin' right next to the main train station. We will cover the costs of the meal and its accompanying drinks but not you bar tab.

Sie sind herzlich am Vortag um 19.00 Uhr an unser Speaker's Dinner eingeladen.


Restaurant Au Gratin
Bahnhofplatz 2
8001 Zürich


Invoice/Rechnung


Please address your invoice to: (This should be on the invoice itself)

Auf der Rechnung muss stehen:


Swiss Notes User Group (SNoUG)
c/o Ategra AG
Kreuzstrasse 60
CH-8008 Zürich

Please send the invoice to: (address on the envelope) or alternatively to Susanne.Schugg@bizcon.ch

Die Rechnung muss geschickt werden an:


Swiss Notes User Group (SNoUG)
c/o Susanne Schugg
Diensbach 50
CH-8340 Hinwil

oder elektronisch an Susanne.Schugg@bizcon.ch


If you are billing from outside Switzerland, bill for 500 CHF and don't mention VAT.


Der Rechnungsbetrag ist wie folgt auszuweisen: (für Schweizer Vortragenden)


Beispiel für einen Gesamtbetrag von CHF 500.00 inkl. MwSt.


Rechnungsbetrag = CHF 464.26
7.7% MwSt = CHF 34.74
Gesamtbetrag/Total = CHF 500.00

Meilensteine

  • Call for Abstracts (Sponsoren und Fachvortragende) ab 1. November 2017
  • Deadline für die Abgabe von Abstracts (Sponsoren und Fachvortragende) ist der 28. Februar 2018
  • Bitte einen Abstract von etwa 1'000 Zeichen (inklusive Leerzeichen) erfassen
Aussteller, Fachvortragende,... lädt die SNoUG am Abend vor der Tagung zum SNoUG-Dinner ein

Teilnehmer

Die Teilnahmegebühr beträgt 80 CHF und beinhaltet das Catering für den ganzen Tag (Kaffeepausen, Mittagessen, und Apéro)


Fachvorträge

  • Ein Fachvortrag dauert 45 Minuten
  • Der Aufwand wird mit pauschal 500 CHF (inkl. MwSt.) kompensiert
  • Eine eventuell erforderliche Übernachtung für eine Person wird durch die SNoUG organisiert und auch bezahlt
  • Catering für eine Person ist gratis
  • Eintritt für eine Person ist gratis
  • Falls Sie auch Sponsor sind, haben Sie kein Anspruch auf Entschädigung und Uebernachtung

Sponsoren

Silber Sponsoren - 6-10 Plätze verfügbar

  • ein Stand kostet 1'500 CHF exkl. MwSt.
  • Stand, zwei Barhocker, Strom- und Internet-Anschluss
  • Eintritt und Catering für zwei Personen sind im Preis enthalten
  • Speed-Sponsoring

Gold Sponsoren - 3 Plätze verfügbar

wie Silber Sponsoren, plus
  • Business Case Slot (Vortrag) von maximal 45 Minuten.
  • Wir wollen den Teilnehmern möglichst konkrete Use Cases zeigen und sind daher nicht an reinen Verkaufspräsentationen interessiert
  • Kosten 1'900 CHF exkl. MwSt.
  • Bringen Sie einen Kunden mit, der im Rahmen des Vortrags einen aktiven Beitrag leistet, erhalten Sie auf die genannten Kosten einen Discount von 50%

Bronze Sponsoren

Gesellschaften oder Organisationen, die uns in irgendeiner Weise unterstützen.
Als kleiner Dank dafür wird Ihr Logo auf unserer Website für elf Monate, bis zur nächsten Tagung, aufgeführt. Die Swiss Notes User Group - kurz SNoUG - fördert den Erfahrungsaustausch im Bereich Internet-, Intranet- und Extranet-Technologien, basierend auf IBM/IBM Notes/Domino, Connections, WebSphere sowie sachverwandten Produkten und Plattformen. Die SNoUG ist breit ausgerichtet, das heisst sie richtet sich an Personen die sowohl operationell (Entwickler und Administratoren) als auch strategisch tätig sind.

Aktivitäten der SNoUG
  • Organisation und Durchführung von ein bis zwei Tagungen pro Jahr. Themenbereiche sind IBM Notes/Domino, WebSphere sowie Tools und Konkurrenzprodukte. Die Tagungen dienen der Information über Neuerungen und dem Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern. An diesen Tagungen finden Präsentationen von Sprecher der IBM , Anwenderunternehmen und Anbietern von Tools und Lösungen statt.

  • Bereitstellung und Unterhalt der Website www.snoug.ch zur Förderung des Erfahrungsaustauschs zwischen den Mitgliedern

  • Verwaltung der Mitgliederadressen

  • Vereinfachung der Organisation von Tagungen

  • Kontakte und Erfahrungsaustausch mit Partnerorganisationen im In- und Ausland

  • Kontakte zu und Informationsbeschaffung bei IBM

Was bringt mir die Mitgliedschaft ?

  • Ich erhalte Impulse, tausche Ideen und Erfahrungen aus und profitiere von aufbereiteten Informationen im Bereich Internet-, Intranet- und Extranet-Technologien

  • Als SNoUG-Mitglied bin ich über die entscheidenden Neuheiten im Bereich IBM Notes/Domino stets bestens informiert

  • Die SNoUG-Mitgliedschaft ist kostenlos, es wird jedoch für die Teilnahme an den Tagungen ein Unkostenbeitrag erhoben

  • Die SNoUG ist eine Plattform für persönliche Kontakte und Erfahrungsaustausch

Organisation

Die SNoUG ist ein eigenständiger (d.h. herstellerunabhängiger) Verein. Die Einzelmitglieder stammen aus den verschiedenen Bereichen der Privatwirtschaft und der öffentlichen Hand. Die SNoUG vertritt die Interessen der Anwender respektive Anwenderunternehmen. Eine SNoUG-Mitgliedschaft soll für jede Person/Organisation sinnvoll sein, die sich mit den genannten Technologien befasst. Die SNoUG strebt eine Erhöhung der Mitgliederzahl an.